Version 1.0 Gerhard - Hermann Kuhlmann, März 2015

Aufzeichnungen von Martha Teutmeyer aus den Jahren 1946 - 1951

3. Mai 1946 (Himmelfahrt)

Heute ist unser schönes rechtes Haus 200 Jahre alt! Und in nächster Zeit werde ich da unten ein Zimmer beziehen. Seit 3 Wochen betreibe ich die nötigen Vorarbeiten. Handwerker sind ja nur mit großen Schwierigkeiten zu kriegen. Das Schwierigste ist die Tischlerarbeit. Der Maurer war schon einmal da und muß noch ein paarmal antreten. Eben kam der Elektriker, den ich erst für nächste Woche erwartet hatte, er fängt wahrhaftig mit den Arbeiten an! Der Ofensetzer kommt gleich nach Pfingsten und setzt mir den gelben Kachelofen, der früher in meinem Schlafzimmer stand und im letzten Winter abgebrochen wurde. Das Material dazu ist auch bereit, heute Morgen bekam ich die endgültige Zusicherung. Ich bin sehr froh, unten hin zu kommen, ein jahrzehntelanger Wunsch geht mir damit in Erfüllung. Unten muß unbedingt eine Aufsicht sein, es wird höchste Zeit, daß es dazu kommt. Ein häßlicher Kartoffeldiebstahl, von eigenen Leuten, Harry und Rudi für Bekannte von uns ausgeführt, gab den endgültigen Ausschlag.

18. Juli 1946 (Donnerstag)

Seit Ende der vorigen Woche wohne ich nun hier unten. Es ist noch immer nicht alles hier restlos fertig, aber das macht nichts aus. Fußboden war so schnell nicht zu beschaffen, auch die Fensterscheiben fehlen noch; aber das Zimmer ist wunderschön geworden, ich bin sehr froh darüber. 3 Nächte habe ich schon hier geschlafen.-

Nach längerer Regenzeit im Mai und Anfang Juni kam eine ewiglange Hitzeperiode, die jetzt wieder durch viele Gewitter mit großen Regenmassen abgelöst wurde. Die Gerste ist schon fast ganz eingefahren, nur der Raps liegt naß im Boden. -

Zum Hauptmenü