Aufzeichnungen von Martha Teutmeyer aus den Jahren 1946 - 1951

29. März 1950

Gestern Abend haben wir den gemeinsamen Hochzeitstag beider Teutmeyerfamilien gefeiert. Die kleine Ursula macht sich prächtig. Eva ist noch bei Dr. Küper.

Ullas Stimme hat sich prachtvoll gemacht.

Das alte Haus ist umgebaut, leider nicht besonders schön. Immerhin es hat ein dichtes Dach und gibt für mehrere Familien Unterkunft. Es ist jetzt auch ein Schornstein eingebaut, was vorher nicht war.

Unsere Hete, die im vergangenen Jahr einen bösen Umkipp hatte, erwartet für Ende des Sommers wieder ein Kind. Sie bekommt 3x wöchentlich eine Hormonspritze.

21. November 1950

Am 5. Oktober ist Gerhard-Hermann, der kleine Junge von Hete und Hermann Kuhlmann geboren und zwar in der Klinik in Herford. 4 Wochen nach dem Termin zu dem er eigentlich in die Welt einzutreten hatte. Er wog 8 Pfund 100 gr. Ich war ein Vierteljahr, teils vor, teils nach der Geburt in Valdorf.

18. September 1951

Fast ein Jahr lang habe ich nicht mehr eingeschrieben. Gestern war das Kuhlmännlein bei uns, während seine Mutter beim Frisör war und Besorgungen machte. Er kann inzwischen alleine laufen und ist ein Prachtbengel geworden.

Püppi oder Uschi wie Hans Tochter auch genannt wird, wird bald 2 Jahre alt.

Vor einigen Wochen klopfte sie mit beiden Fäustchen an unsere Haustür und rief „Mammi“. Als ich öffnete hält mir Uschi ein eben abgerupftes Blümchen hin und sagt „da“. Nächsten Monat soll sein Geschwisterchen geboren werden.

Zum Hauptmenü