Seite zurück
Version 1.0 Gerhard - Hermann Kuhlmann, Februar 2015

Notizen von Margarete (Hete) Teutmeyer aus den letzten Kriegstagen bis Ende 1945 (14)

9. Juni 1945

Ein Brief für Hans kommt an.

10. Juni 1945

Wir sind bei Manhenken? Elisabeths Mann ist zurück.[1]

12. Juni 1945

Die letzten Trümmer in Lopshorn abgebrannt. Der Verwalter ermordet.

13. Juni 1945

Zwei durchziehende Soldaten bleiben einige Tage zum arbeiten bei uns und ziehen dann weiter. Wir haben ein Kalb geschlachtet.

17. Juni 1945  (Sonntag)

Ulla und ich fahren mit dem Fahrrad nach Rischenau, wir wollen versuchen,  ob wir nicht erfahren können, bis wo unsere Zwillings­pferde mitgenommen sind von der SS.

18. Juni 1945

Auf dem Schlepperhof sind über Nacht Rinder abgeschlachtet, ein Mann ermordet.


[1] Elisabeth war mit einem Rheinländer verheiratet (nach meiner –ghk- Erinnerung Jupp) von dem sie sich später scheiden ließ. (Auskunft Ursula Finne August 2013)

Seite vor