Seite zurück
Version 1.0 Gerhard - Hermann Kuhlmann, Februar 2015

Notizen von Margarete (Hete) Teutmeyer aus den letzten Kriegstagen bis Ende 1945 (17)

1. Juli 1945

Krämers ziehen bald aus. Die Straßenbahn fährt wieder regelmäßig. Man kann Postkarten schreiben, muß sie aber an der Post selbst einstecken.

4. Juli 1945

Frau Kläs kommt und erzählt aus Köln. Wir laden sie zu Donnerstag ein.

6. Juli 1945

Die Engländer bringen Mutter und Eva Weißbrot und Fleisch. Frau Kläs ist heute Abend zusammen mit ihrer Freundin bei uns. Sie fahren morgen wieder nach Köln.

8. Juli 1945

Onkel Friedrichs Geburtstag. Er wird 71 Jahre alt.

9. Juli 1945

Brief von Werner Menzel, er fragt nach seiner Familie, aber wir wissen auch noch nichts.

Helmut Schmitz (Sohn einer Evakuierten, verletzt sich am Fuß und Kommt in's Krankenhaus.

Seite vor