Seite zurück
Version 1.0 Gerhard - Hermann Kuhlmann, Februar 2015

Notizen von Margarete (Hete) Teutmeyer aus den letzten Kriegstagen bis Ende 1945 (22)

27. August 1945

Die Freundin von Frau Kläs[1], Liesel Altenstein, Familie Heumann, die Gräfin von Baudissin[2] besuchen uns.

28. August 1945

Frl. Nieländer kommt in's Krankenhaus.— Übungsabend Volkstänze für's Erntefest.

29. August 1945

Bohnen eingemacht. Abends kommt Liesel für eine 1/2 Stunde.** Danach mit Mutter Schiller gelesen.

30. August 1945

ewiges Regenwetter. Hafer und Weizen können nicht eingefahren werden. Abends Volkstänze eingeübt.

8. September 1945

Liesel schreibt an Hans.

10. September 1945

Ulla sitzt im „Sommernachtstraum“ hinter Liesel Altenstein, die sie böse anblitzt.



[1] Gemeint ist Käte Zünkler. (Auskunft Ursula Finne August 2013)

[2] Diese Gräfin Baudissin war eine sehr freundliche Alte Dame die seinerzeit in der „Schanze“ wohnte.  (Auskunft Ursula Finne August 2013)

Seite vor